Video – Taping fürs Klettern 1 – Fingerkapsel – mit Volker Schöffl

Video von adidas Outdoor auf epitv vom 05.08.2016

Kurz, aber dafür „First Class out of First Hand Information“! Da das Video in englischer Sprache ist, hier noch eine deutsche Erklärung dazu:

Tapen der Fingerkapsel im Fingermittelgelenk

Ziel ist es Fingerverletzungen durch das Taping zu vermeiden, aber auch Verletzungen während des Kletterns zu heilen. Laut Volker geht es bei diesem Tape darum, die Kapsel im mittleren Fingergelenk (zwischen 2. und 3. Fingerglied) bei „offenen Hand Positionen“ oder „hängenden Fingern“ zu schützen. Das Tape soll so angebracht werden, dass es beim Klettern nicht stört. Also den Fingern genug Freiraum bietet. Es soll aber Schutz vor einer Überstreckung im Mittelgelenk geben.

Dazu verwendet man ein Tape von einem knappen halben Meter. Das Tape reißt man in dieser Länge ab, bevor man es an den Finger anbringt. Das soll vor Hautverletzungen schützen.

Dann setzt man unmittelbar an der Handfläche am entsprechenden Finger am Grundglied an, eine komplette Runde zu wickeln. Dann geht man mit dem Tape zum Mittelgelenk und wickelt es dort überkreuzt. Während man am Mittelgelenk überkreuz wickelt, soll man den Finger etwas gebeugt halten, um eine Spannung mit dem Tape zu erzeugen, damit eine Überstreckung des Gelenks verhindert wird. Nachdem Kreuz wickelt man das Tape zurück auf das Grundglied.

Wichtig ist, dass das Tape nicht zu breit ist, damit man ein kleines Fenster an freier Haut zwischen den Fingerglieder lassen kann. Wenn der ganze Finger weiß voll Tape ist, dann stimmt das Ganze nicht richtig.

Sprache englisch

unsere Bewertung: target10a Video Bewertung

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Video – Taping fürs Klettern 1 – Fingerkapsel – mit Volker Schöffl

  • 28. Juli 2018 um 23:21
    Permalink

    Hallo zusammen, ich hoffe, das ich an der richtigen Stelle bin. Beim recherchieren von all den interessanten Beiträgen ist mir eine Frage aufgekommen. Bänder und Sehnen passen sich Belastungen langsamer an?! Welchen Zeitraum/Faktor sollte man Minimum bei der trainingsplanung berücksichtige (rege eration)?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.