Klimmzugstange – Wolkenschieber

Die Wolkenschieber kenne ich als eine Übung aus dem Stabhochsprungtraining. Dort simulieren sie das Aufrollen am Stab. Für das Klettertraining sind die Wolkenschieber aber auch eine schöne Athletik- und Körperspannungsübung. Der Bewegungsablauf dürfe auch für die meisten etwas Abwechslung ins Training bringen. Für die Übung brauchst du allerdings etwas Platz von der Stange bis zur Decke. An der Klimmzugstange daheim im Wohnzimmer wirst du die Übung leider nicht machen können.

Zur Durchführung: Du hängst mit gestreckten Armen im Ober- oder Untergriff an der Stange. Die Beine zeigen gestreckt nach oben, die Hüfte hängt soweit nach unten, dass die Füße die Stange berühren. Nun schiebst du die Füße nach oben und die Hüfte zur Stange. Danach lässt du dich wieder in die Ausgangsposition zurück und das Ganze beginnt von vorne.

Körperspannung 5_Star_Rating_System-2-Stars
Körperspannung & Stabilisation Wirksamkeit fürs Klettern Leicht Schwer

Wolkenschieber an der Klimmzugstange - Schritt 1Wolkenschieber an der Klimmzugstange - Schritt 2

Ausführung

Versuche 3 Sätze mit jeweils 4 bis 12 Wiederholungen zu machen. Pause ca. 2 Minuten. Wichtig ist ein möglichst großer Bewegungsumfang. Die Beine und Arme schön gesteckt lassen .

Wirkung

Die Wolkenschieber trainieren die gesamte stabilisierende, gerade Rumpfmuskulatur und den Latissimus. Die Übung ist gut geeignet, um sich an die noch schwerere Hangwaage heranzutasten!

Video

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Klimmzugstange – Wolkenschieber

  • 2. April 2020 um 20:55
    Permalink

    Hallo Michael!

    Die Frage ist interessant, da beide Übungen an den Ringen leichter sind als an der Klimmzugstange. Der Grund liegt darin, dass sowohl bei den Wolkenschiebern, wie auch bei den Rowing Pull-Ups der Körperschwerpunkt an den Ringen dirket im snkrechten Lot plaziert werden kann. Bei der Klimmzugstange ist bei diesen Übungen der Schwerpunkt etwas außerhalb und das macht es schwerer!

    Die Griffart (ob neutral, Untergriff oder Obergriff) ist nicht mal das Entscheidende. Aber dennoch helfen die beiden Übungen auch an den Ringen um dich auf die Hangwaage vorzubereiten. Du musst halt 5 Wiederholungen oder so, drauf addieren.

    Viele Grüße
    Christoph

    Antwort
  • 2. April 2020 um 18:34
    Permalink

    Hey Christoph,

    erstmal vielen Dank für die vielen detailierten Übungsbeschreibungen!
    Ich habe in meinem Zimmer nun Turnringe installiert und frage mich inwiefern diese Übung, als auch die Übung Rowing Pull-Ups auch an den Ringen wirksam sind, vorallem als Vorbereitung für die Hangwaage, da die Griffart bei den Ringen eine andere ist.

    Vielen Dank jetzt schon.

    Liebe Grüße.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.