Yoga – Hinaufschauender Hund

Für den hinaufschauenden Hund startest du am besten im Stütz mit gestreckten Armen oder auf dem Boden liegend. Du drückst dich von dort aus mit gestreckten Armen nach oben. Die Beine liegen auf dem Boden. Das Brustbein zeigt nach oben.

Beweglichkeit Antagonisten Wirksamkeit auf Klettern Schwierigkeit
Beweglichkeit Antagonisten Wirksamkeit fürs Klettern Leicht Schwer

Yoga - Hinaufschauender Hund

Ausführung

Versuche 2-4 Sätze mit jeweils 30 Sekunden bis 1 Minute Haltezeit. In der Pause kannst du in die Kindeshaltung gehen.

Wirkung

Der hinaufschauende Hund trainiert die Streck- und Spannungsmuskulatur der Rückseite und dehnt die Vorderseite auf . Die Rückenstrecker (Erector spinae) beugen den Rücken nach hinten. Die Gesäßmuskeln, die Lenden-Darmbein-Muskeln (Iliopsoas) und die Bauchmuskeln stabilisieren das Becken und schützen den unteren Rücken. Die Übung ist eine gute Antagonistenübung fürs Klettern, da die beanspruchte Muskulatur dabei häufig zu kurz kommen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.