Yoga – Chaturanga

Für Chaturanga beginnst du im Vierfüßlerstand. Dann gehst du in den Stütz mit geraden Armen (Vorderstütz). Die Arme sind seitlich am Körper und du senkst dich ab. Ellenbogen eng parallel zum Körper. Beine, Po und Bauch sind angespannt. Das Becken gerade halten, nicht durch hängen. Die Ellenbogen nicht nach außen drücken.

Koerperspannung Antagonisten Wirksamkeit auf Klettern Schwierigkeit
Koerperspannung Antagonisten Wirksamkeit fürs Klettern Leicht Schwer

Yoga - Chaturanga

Ausführung

Versuche 2-4 Sätze mit jeweils 30 Sekunden bis 1 Minute Haltezeit.

Wirkung

Chaturanga trainiert die Stabilisation und die Körperspannung. Auch die Schultern, Brust und der Trizeps werden beansprucht. Zusätzlich dehnt die Übung die Beugemuskulatur der Unterarme auf.

Variante

Du beginnst im gebeugten Stand. Die Hände auf die Matte legen. Dann mit den Händen nach vorne laufen, bis der Vorderstütz erreicht ist. Die Ellenbogen abwinkeln und die Brust in Richtung Matte absenken. Ellenbogen wieder strecken und den Rumpf wieder in einen Vorsterstütz bringen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.